Jede Domäne ist eine Geburtstagsdomäne!


Liebe Frauen*,
Liebe Expert*innen,
Liebe Vereinsmitglieder,
Liebe Unterstützer*innen,
Liebe Community,

vor einem Jahr ist unsere Datenbank für Expert*innen online gegangen. Wir möchten diesen ersten Geburtstag nützen, um das letzte Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen und vor allem, um Danke zu sagen. 
Unter dem Motto “Jede Domäne ist eine Frauendomäne! Wir machen weibliche Kompetenz sichtbar.” beschäftigt sich der gemeinnützige Verein Frauendomäne unter anderem mit den Themen Frauen* in der Arbeitswelt, Sichtbarkeit und weibliche Expertise.

Expert*innen sichtbar machen

“Warum gibt es keine oder nur wenige Frauen* in leitenden Positionen?”

“Warum wurde keine Frau* zu der Diskussion eingeladen?” 

Auf diese und ähnliche Fragen hörten wir leider regelmäßig die Antwort: 

Wir sagten nein und ließen diese Ausrede mit einer Datenbank für Expert*innen endgültig nicht mehr gelten. Mit mittlerweile mehr als 800 Expert*innen und 1700 Tags ist unsere Datenbank im letzten Jahr zu einer lebendigen, diversen und vielfältigen Plattform geworden. Auf unserer  Website findest du alle Expert*innen oder kannst dich selbst als Expert*in registrieren. Wir stellen unsere Expert*innen zudem einzeln auf unseren Social-Media-Kanälen vor  (LinkedIn / Instagram / Facebook / Twitter).


Mit der Datenbank und unserer stetigen Medien- und Awarenessarbeit setzt der Verein Frauendomäne sich dafür ein, Frauen* und ihre Expertise sichtbar zu machen. Unter www.frauendomaene.at/presse könnt ihr die verschiedensten Beiträge nachverfolgen, mit denen wir in den Medien erwähnt wurden und unter www.frauendomaene.at/events findet ihr einen Überblick über Veranstaltungen, die wir ausgerichtet haben oder bei denen wir zu Gast waren.

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und strukturelle Probleme 

Die Sichtbarkeit von Frauen* als Expert*innen zu stärken ist zwar wichtig, reicht jedoch nicht aus. Es müssen die dahinterliegenden Strukturen analysiert, thematisiert und verändert werden. Wir sehen die Unterrepräsentation von Frauen* als Expert*innen als Symptom eines gesamtgesellschaftlichen Problems und treten für eine Welt ein, in der Menschen ihre Expertise nicht aufgrund ihres Geschlechts zu- oder abgesprochen wird. Mehr zur Philosophie der Frauendomäne findet ihr hier.

Reclaiming “Expertise”

Der Begriff “Expertise” ist in der öffentlichen Wahrnehmung stark männlich besetzt. Das führt dazu, dass Frauen* sich diesen Begriff nicht so schnell selbst zuschreiben, wie Männer* das tun. Im Rahmen des Projektes “Was ist deine Domäne? – Reclaiming Expertise” hinterfragen wir den Begriff der “Expert*in” generell und versuchen ihn zu “reclaimen”. Im Zuge einer Workshopreihe mit Frauen* aus unterschiedlichen Fachgebieten beleuchten wir die Begriffe “Expertise” und “Leistung” aus verschiedenen Perspektiven und versuchen diese neu zu definieren und wieder zugänglicher zu machen.

Wir danken dem Frauenservice der Stadt Wien für die Förderung, die dieses Projekt ermöglicht hat. Wir haben uns bereits unter anderem mit Frauen* aus den Bereichen Journalismus, Finanzwissenschaften, Rechtswissenschaften, Informatik, Architektur, Werbung und Pflege getroffen. Bis Ende des Jahres führen wir noch weitere Workshops durch und im Anschluss daran werden wir unsere Erkenntnisse und Erfahrungen mit euch teilen.

Hinterfragen und Weiterentwickeln

Die Frauendomäne versteht sich nicht nur als Kritikerin und als Verfechterin einer gesellschaftlichen Transformation, sondern auch als Teil ebendieser Gesellschaft; einer Gesellschaft, die tagtäglich ungleiche Chancen reproduziert. So verstehen wir es auch als unsere Aufgabe, unsere eigene Arbeit und die Inhalte, die wir kommunizieren, stetig zu hinterfragen. Wir freuen uns daher immer über Hinweise, Feedback und Empfehlungen über unsere Social-Media-Kanäle oder per Mail unter hello@frauendomaene.at

Wir fordern Diversität in der Arbeits- und Expert*innenwelt, gleiche Zugangschancen und gleiche Repräsentation für Alle!

Um diesen Zielen selbst gerecht zu werden, machen wir es uns zum Ziel, die Datenbank für Expert*innen so zugänglich und barrierefrei wie möglich zu gestalten.

DANKE

Danke an unser Team (Simone Berg, Fides Raffel, Monika Rendl, Elke Haslinger, Stefanie Schwaiberger, Chiara Volonte und Gloria Bozyigit) für die tatkräftige Unterstützung!

Danke an unsere Beirät*innen (Barbara Blaha, Sylwia Bukowska, Neha Chatwani, Heidemarie Egger, Tatjana Gabrielli, Hélène Marie Gosselin, Katharina Mader, Maria Rauch-Kallat, Terezija Stoisits) für das großartige Feedback und die Mithilfe bei der Weiterentwicklung unserer Ideen!

Ein besonderer Dank gilt allen Expert*innen, die die Datenbank mit Leben und ihren Kompetenzen befüllen!

Danke und all jene, die uns auf vielfältigen Wegen im letzten Jahr unterstützt haben und das weiterhin tun! Wir freuen uns immer über Expert*innen-Vorschläge, Hinweise zu Veranstaltungen bei denen Frauen* unterrepräsentiert sind und natürlich auch über Spenden.

Ein aufregendes, tolles und lehrreiches Jahr geht zu Ende. Wir freuen uns auf viele weitere.

Uns und unserer gesamten Community wünschen wir hiermit alles Gute zum Geburtstag!

Für das Team der Frauendomäne,

Hannah Zach & Sophie Rendl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin